Und so hat es alles angefangen:

Es war eine von diesen Partys die immer damit endeten, dass wir solange Musik machten, bis wir entweder nicht mehr singen oder spielen konnten oder beides. Auf alle Fälle gaben wir uns das Indianer- Ehrenwort, dass wir eine Band gründen wollten: mein Bruder Jörg, mein alter Kumpel Jens und ich (Bernd). Nach einigen Wochen trafen wir uns das erste Mal und feilten erst mal an einem Song herum, den ich geschrieben hatte und bei dem ich Hilfe brauchte. Das war  etwa um 2011. Nach einiger Zeit des fleißigen Probens unter dem Arbeitsnamen "Calanas", musste Jörg aus Zeitmangel die Proben mit uns aufgeben. Da Jens und ich aber weitermachen wollten, fragten wir Anja, (die ja die meisten Songs eh kannte) ob Sie denn einsteigen würde - und ja  Jean Be! war geboren.

Und so sieht es heute aus:

Von links nach rechts:

Jens Seiffert: Gitarre & Gesang

Anja Lüth: Gesang & Percussion

Bernd Lüth: Gitarre & Gesang


Kieler Woche 2022

Es war absolut gigantisch einmal selbst da oben zu stehen - auf der großen Bühne am Rathausplatz .... wow ... Praktisch alle unsere Lieben waren gekommen um das Kieler Publikum zu unterstützen und um uns mit Zuspruch und guten Wünschen die "Muffe" zu nehmen. Die Reaktionen der Besucher/innen waren dann auch klasse und super schön. Einen herzlichen Dank an dieser Stelle an das Team "Eswatini / Swasiland", an das Team des Kieler Woche Büros inklusive aller Beteiligten - sprich Bühnen - und Sicherheitspersonal - wir sind selten so professionell betreut worden wie bei dieser Veranstaltung und last but not least an das wundervolle Publikum auf dem Rathausplatz!

Danke!

Am 29.05.2022 waren wir auf einer tollen Vernissage der norddeutschen Künstlerin Anne Haß aus Schwentinental und haben für Sie und die Besucher Musik gemacht. Urige Stimmung und eine ganz wundervolle Atmosphäre! Kann ich nur jedem mal empfehlen!