Und so hat es alles angefangen:

Es war eine von diesen Partys die immer damit endeten, dass wir solange Musik machten, bis wir entweder nicht mehr singen oder spielen konnten oder beides. Auf alle Fälle gaben wir uns das Indianer- Ehrenwort, dass wir eine Band gründen wollten: mein Bruder Jörg, mein alter Kumpel Jens und ich (Bernd). Nach einigen Wochen trafen wir uns das erste Mal und feilten erst mal an einem Song herum, den ich geschrieben hatte und bei dem ich Hilfe brauchte. Das war vor etwa 5 oder 6 Jahren nach einiger Zeit des fleißigen Probens unter dem Arbeitsnamen "Calanas", musste Jörg aus Zeitmangel die Proben mit uns aufgeben. Da Jens und ich aber weitermachen wollten, fragten wir Anja, (die ja die meisten Songs eh kannte) ob Sie denn einsteigen würde - und ja  Jean Be! war geboren.

Und so sieht es heute aus:

Von links nach rechts:

Jens Seiffert: Gitarre & Gesang

Anja Lüth: Gesang & Percussion

Bernd Lüth: Gitarre & Gesang


Konzert Kornspieker 2019

Es war ein ganz toller Abend mit den Gästen des Chorheimes - die Besucher waren entspannt, die Gastgeber - hier die "Chorgemeinschaft Laboe" - waren entspannt und wir als Musiker freuten uns denn auch wie Bolle, dass wir soviel positives Feedback für unsere Musik und allgemein den tollen Abend bekamen. Danke an alle, die das möglich gemacht haben - wir würden uns freuen, 2020 wieder ein "Wohnzimmerkonzert" mit ausrichten zu dürfen ;o)